650 Läufer trotzen dem „Sauwetter“ beim Probelauf 2017

„So schlechtes Wetter hatten wir noch nie“, stellte Nikolauslauf-Organisator Gerold Knisel vor dem Start fest. Doch obwohl Wettergott Petrus es fast zwei Stunden lang durchgehend regnen ließ, sollte er an diesem Tag nicht viele Läufer vom Probelauf abhalten.

Bei Dauerregen, Hochnebel und kühlen Temperaturen versammelten sich am Sonntagmorgen (12. November 2017) dennoch etwa 600 Nikolaus-Probeläufer auf dem Sportgelände Holderfeld beim SSC Tübingen. Im Vorjahr waren es über 800 Probeläufer.  Viele Läufer folgten in diesem Jahr dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung“, einige liefen sogar in Regencapes.